26.12.07 | vergangene Lesung / Klassiker

Brasilianischer Budenzauber!

Kein Mensch. Kein Tier: Die Nummer Vier. Die letzte TORWORT-Lesung des Jahres 2007 stand ganz im Zeichen des vierten TORWORT-Geburtstages. Im Sport & Olympia Museum am Kölner Rheinufer feierten 180 Zuschauer unser Jubiläum mit uns – darunter sogar einige Schlachtenbummler aus Bern, die über 500 Kilometer gereist waren, um TORWORT in Köln zu erleben.
 
Wir hatten zu einer Best-Of-Lesung geladen und entsprechend war die Besetzung gespickt mit verdienten Altstars und hoffnungsvollen Talenten. Den Beginn machte der Schweizer TORWORT-Vater Axel Post – beides in einer Person. Unser Mann in Bern las die Geschichte „The Kop“ – ein phantastischer Vergleich seines Gehirns mit einer Fankurve. Ihm folgte der großartige Peter Balzli, Nachrichtensprecher aus der Schweiz. Er berichtete von einer furiosen Auslandsreportage, die er während der WM 2006 in die schweizerische Heimat übertrug. Sein Ziel damals: die typische brasilianische Samba-Stimmung nach Hause zu bringen. Problem: Die brasilianische Stimmung fand in dem kleinen Fischerdorf, das sich sein Team ausgesucht hatte, einfach nicht statt. Und tat sie es doch, hatte Balzli keine Sendeerlaubnis – eine wahrlich kafkaeske Geschichte und zu Recht eine der besten TORWORT-Geschichten aller Zeiten. Die erste Halbzeit schloss der deutsche TORWORT-Vater und Gründer Sascha Theisen. Ein weiteres Mal gab er den furiosen Käfermann – die Geschichte des Aachener Maskottchens, das vom gefeierten Publikumsliebling zum Meuchelmörder eines brasilianischen Stürmerstars mutiert. Den Käfermann gibt es übrigens ab sofort zu kaufen. Als Teil des Sammelbands „Mörderische Bundesliga“ könnt Ihr es ab sofort unter tor@torwort.de für 13 Euro bei uns bestellen (im Buch übrigens auch vertreten: Ben Redelings und der Schweizer Zwölf-Kolumnist Clemens Herbstmeister).
 
Die zweite Hälfte begann mit dem Gottvater der deutschen Fußballkultur, Philipp Köster. Der Erfinder der 11Freunde war bereits zum dritten Mal bei TORWORT dabei und las aus seinem reichhaltigen Fundus an brillanten Texten – unter anderem einen sensationellen über das Verhältnis von Fußball-Fans zu ihrer Blase. Im Anschluss brachte TV-Pionier Ulli Potofski eine neue Note der Fußball-Literatur zu TORWORT. Er las aus einem seiner Jugendbücher, in denen der kleine Fußballer Locke der Held ist und begeisterte dabei neben allen anderen vor allem den jüngsten TORWORT-Besucher des Abends. Den Abend beschloss TORWORT-Maradona Stefan Reusch, einer der routiniertesten TORWORT-Autoren überhaupt. Er ließ das Publikum noch einmal an seiner einzigartigen Sicht auf die Fußball-Dinge teilhaben. Reusch war wie immer ganz großer Sport.
 
Die Lesung schloss, die anschließende Party begann. Bei Gaffel-Kölsch und einem Cocktail Namens „Lattenkracher“ feierten Autoren und Publikum bis in den frühen Morgen. Der Abend endete um fünf Uhr morgens im Kölner „Tsunami Club“ mit einem denkwürdigen Satz eines Schweiz-Supporters, der mit ernstem Gesicht auf die Tanzfläche schaute und laut vernehmlich meinte:  „Schau mal – der da vorne tanzt, der sieht aus wie Oli Kahn. Mann ist der breit!“. Nun denn.
 







Torwort-lesungen, die Geschichte Schrieben

13.01.14 | Klassiker

10 Jahre TORWORT: Und damit zurück in die angeschlossenen Funkhäuser

mehr...

12.12.11 | Klassiker

Jubiläum mit Redelings und Formeseyn

mehr...

23.05.11 | Klassiker

Unter Freunden

mehr...

13.11.10 | vergangene Lesung / Klassiker

Magische Schlusskonferenz, krasser Hyballa und pädagogische Tipps

mehr...

07.06.10 | vergangene Lesung / Klassiker

Die Queen – was für ein Schuss!

mehr...

17.03.10 | vergangene Lesung / Klassiker

TORWORT in Bayern – das beste Roadmovie aller Zeiten

mehr...

30.10.09 | Klassiker

Du radioaktive Scheiße!

mehr...

08.12.08 | vergangene Lesung / Klassiker

Ente und Schott mit Sprechchören gefeiert

mehr...

07.09.08 | vergangene Lesung / Klassiker

Das Hammond Bar-Debüt

mehr...

26.12.07 | vergangene Lesung / Klassiker

Brasilianischer Budenzauber!

mehr...

News 1 bis 10 von 18

1

2

vor >

-->