17.01.07 | vergangene Lesung

April 05: Im "12.Mann"

Vor der grandiosen Kulisse des RheinEnergie-Stadions fand die mittlerweile fünfte Torwort-Lesung im „12,Mann“ statt. Mit 180 Zuschauern konnten wir den Zuschauerrekord unserer ersten Veranstaltung brechen.
 

Von Event-Fans, Hetzer und Kölner Torhütern

In der ersten Halbzeit der Lesung begann Axel Post vom footage-Magazin mit einem Text über die Abgründe von Event-Fans. Anschließend eröffnete er eine völlig neue Perspektive auf die Rolle eines Schiedsrichters. In einer fiktiven Geschichte nahm er schon einmal vorweg, wer 2006 das WM-Finale pfeifft und warum. Als zweiter Autor folgte „11Freunde“-Gründer Philipp Köster, der auf unnachahmliche Weise die jüngere deutsche Fußball-Geschichte beleuchtete. Grundlage hierzu: die gesammelten Günter Hetzer-Kolumnen, die im Tropen-Verlag als Buch erschienen sind. Krönender Abschluss war dann FC-Torhüter Stefan Wessels, der gekonnt seine Sicht auf die traditionellen literarischen Ergüsse von Kölner Torhütern verlas. Bei der anschließenden Versteigerung seiner Torwart-Handschuhe kamen zusätzlich 200 Euro für die Aktion „Herzenswünsche“ zusammen, die Stefan seit Jahren unterstützt und zu der wir von jeder Eintrittskarte auch noch einen Euro beisteuerten.
 

Kickers, Hellas und Danish Dynamite

Der zweite Abschnitt wurde von den Offenbacher Fanzine-Legenden Bernd Giring und Volker Goll („Erwin“) eröffnet. Ein Interview – vor Jahren mit Manni Binz geführt – offenbarte auf witzige Weise die Praktiken italienischer Spielerberater. Anschließend übernahm Christopher Lymberopoulos das Mikrophon und stellte beunruhigende Parallelen zwischen historischen Fußball-Niederlagen und seinem Geburtstag her. Erst der Sieg „seiner“ Griechen bei der letztjährigen Europameisterschaft unterbrach eine beispiellose Negativ-Serie diesbezüglich.
Für den perfekten Torwort-Abschluss sorgte schließlich Michel Birbaek, dänischer Schriftsteller und Torwart. Sein Text erzählte von DEM Spiel seiner Kindheit. Damals, als er das eigene Zimmer zum Spielfeld und seinen Pudel „Le Petite“ zum Ball umfunktionierte.
 
Fazit: Torwort im „12.Mann“ war ein voller Erfolg. Vor allem Dank unserem Partner für die Veranstaltung: der Privatbrauerei Gaffel. Und natürlich aller Organisatoren und Autoren. Torwort war wieder mal ganz großer Sport!







Kommende Torwort-lesungen

13.09.18 | kommende Lesung

29.9 - das große TORWORT-Comeback

mehr...

14.03.17 | kommende Lesung

Die TORWORT-Zukunft

mehr...

18.04.16 | kommende Lesung

9. Juni - große EM-Lesung ist AUSVERKAUFT

mehr...

Bisherige Torwort-lesungen

24.03.13 | vergangene Lesung

Der Klitze macht die Nuss

mehr...

19.02.13 | vergangene Lesung

Neunter Geburtstag mit Sprechchören

mehr...

22.06.12 | vergangene Lesung

Holländische Entschuldigungen in der Hammond Bar

mehr...

08.10.11 | vergangene Lesung

Buenos Dias Argentina

mehr...

29.03.11 | vergangene Lesung

Die schönste Stadt der Welt

mehr...

12.12.10 | vergangene Lesung

Walter Frosch meets El Lute

mehr...

13.11.10 | vergangene Lesung / Klassiker

Magische Schlusskonferenz, krasser Hyballa und pädagogische Tipps

mehr...

07.06.10 | vergangene Lesung / Klassiker

Die Queen – was für ein Schuss!

mehr...

17.03.10 | vergangene Lesung / Klassiker

TORWORT in Bayern – das beste Roadmovie aller Zeiten

mehr...

27.02.10 | vergangene Lesung

Siege, Meisterschaften und große Niederlagen

mehr...

News 1 bis 10 von 35

1

2

3

4

vor >

-->